Information zum Spielbetrieb

Die Veranstaltungen vom 1. bis 27. März 2022 werden nach der 2G-Regelung durchgeführt.

Für den Einlass benötigen Sie:

  1. Einen Coronavirus-Impfnachweis über eine vollständige Schutzimpfung, die mindestens 14 Tage zuvor erfolgt ist. Der Nachweis kann über den Impfpass oder gleichwertige Bescheinigungen erfolgen.
  2. Oder einen Genesenen-Nachweis über eine Infektion mit dem Coronavirus, die mind. 28 Tage sowie max. sechs Monate zurückliegt und im Labor nachgewiesen wurde.
  3. Ihre Eintrittskarte
  4. Zur Nachverfolgung die Luca App. Alternativ können Sie Vorort im Hansa-Theater handschriftlich ein Formular ausfüllen und bei unseren Einlassmitarbeitern abgeben.
  5. Ihren Personalausweis oder Reisepass

Kinder bis einschließlich 15 Jahren sind laut Senatsbeschluss von der 2G-Regel ausgenommen. Für Jugendliche ab 16 Jahren gilt die 2G-Regelung.  

Bitte kommen Sie frühzeitig, möglichst 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn, und planen Sie für Ihren Besuch mehr Zeit für den Publikumseinlass und für die Nutzung der sanitären Einrichtungen ein, da es aufgrund der Hygieneverordnungen zu Wartezeiten kommen kann.

Es besteht keine Maskenpflicht

Damit Sie Ihren Cabaret-Besuch bei uns entspannt genießen können, informieren Sie sich bitte,  kurz vor der Vorstellung über die dann gültigen Rahmenbedingungen.

Legende meets Legende

Wie oft denken wir, dass die Zeit, die wir gerade erleben, den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts immer ähnlicher wird? Das Wiedererstarken des Nationalismus, der langsame Zerfall einer Weltordnung, die Zweifel in die regierende politische Klasse. Das alles kommt einem bekannt vor. Kein anderes Musik-Theaterstück beschreibt dieses Lebensgefühl, das auch gerade mit Serien wie BABYLON BERLIN ein großes Publikum begeistert, so gut, wie die amerikanische Musical-Legende CABARET.

Anhand gleich zweier Geschichten erzählt sie von der Liebe und ihrem Scheitern in politisch schwierigen Zeiten. Der amerikanische Schriftsteller Cliff Bradshaw wird hineingerissen in das noch flirrende, doch sich schon mehr und mehr verdüsternde Berlin der späten 20er Jahre.

Sally Bowles, eine junge englische Sängerin, die im verruchten KIT-KAT-CLUB auftritt und bisher gewohnt war, wochenweise ihr Liebesleben neu zu sortieren, wird seine neue Flamme. Doch die junge Liebe dieser beiden Fremden in Berlin bekommt, nicht nur wegen ständiger Existenzprobleme, kaum Luft zum Atmen. Schwer zu vereinbarende Lebenskonzepte und die völlig unterschiedliche Einschätzung der Lage in Deutschland führen schließlich zur Trennung.

Noch heftiger greifen die politischen Umstände in die späten, zarten Liebesbande zwischen der Pensionswirtin Fräulein Schneider und dem jüdischen Gemüsehändler Herrn Schultz ein. Schon beim Verlobungsfest der beiden tauchen junge Menschen auf, die eine ganz andere Weltordnung wollen. Und spätestens nach einem ganz handfesten Angriff auf Schultz´ Laden wird klar, dass auch diese Liebe im damaligen Deutschland keine Zukunft haben kann.

Durch diese Geschichten führt ein dämonischer Conferencier, der mit seinen KIT-KAT-Girls mehr und mehr die Grenzen zwischen Show und Realität verwischt. „LIFE IS A CABARET“ heißt darum auch der Titelsong.

Mit dieser Produktion wird im HANSA-Theatersaal, neben dem winterlichen Varieté-Programm, eine neue Programmlinie eröffnet, die sich hundert Jahre später explizit mit den 20er Jahren beschäftigen wird. Weitere Musiktheaterstücke, die sich mit dieser Zeit beschäftigen, sollen folgen. Dazu wird die Bühne am Steindamm zur kleinen Schwester des St. Pauli Theaters. Das legendäre HANSA wird sich in den glitzernden KIT-KAT-CLUB verwandeln. Ihr Gastgeber dort ist der Sänger und Chansonnier Tim Fischer, an der Spitze eines einmaligen Ensembles, mit Anneke Schwabe als Sally Bowles, Sven Mattke als Cliff Bradshaw, Angela Winkler/Ilona Schulz/ Katharina Blaschke als Frl. Schneider und Peter Franke als Herr Schultz.

Mit einem grandiosen Orchester, tollen Songs, aufregenden Choreografien und zwei anrührenden Liebesgeschichten wird der Zuschauer in die goldenen 20er Jahre entführt, kann eintauchen in dieses Lebensgefühl und selbst dem Rausch dieser Jahre nachspüren, denn auch stilvoll essen und trinken ist möglich. Ein ganz neues Theatererlebnis für alle Generationen.

 

 

Pressestimmen

 

„Eine großartige, vom Publikum mit langem und begeisterten Applaus gefeierte Inszenierung:  Kurzweilig und glamourös, berührend, herzlich und tief.“   NDR 90,3

„Es sind noch keine zehn Minuten gespielt, als schon gejubelt wird... Anneke Schwabe ist eine fantastische, eine funkelnde Sally Bowles. Sie kann große Show, genauso wie Zwischentöne… Angela Winkler und Peter Franke spielen als Frl. Schneider und Herr Schultz ihre späte Liebe, so zart und scheu und sorgsam, schlicht beglückend... Tim Fischer ist ein  begnadeter Conférencier, der genau zwischen Verletzlichkeit und Groteske zu balancieren weiß…
Einen beglückenderen Anfang am kongenialen Spielort Hansa-Theater hätte man sich nicht wünschen können.“   Hamburger Abendblatt

„Glücksfall einer fantastischen Premiere: Der beste Berliner Klub und das beste deutsche Musical. Von heute an gelten beide Superlative für das Hansa-Theater am Steindamm. Regisseur Ulrich Waller und seiner Co-Regisseurin Dania Hohmann gelingt es genau das richtige Verhältnis zwischen dem rauschhaften Klubleben und den sich mehrenden Warnzeichen vor der Nazizeit zu finden. Das ist im ersten Akt durchweg unterhaltsam und im zweiten Akt tief berührend… Dabei sind auch die Musik des Live-Orchesters unter Matthias Stötzel und die Choregrafien von Kim Duddy, sowie die Tatsache, daß jeder Charakter ideal besetzt ist, ein wesentlicher Erfolgsfaktor.
Welch ein Auftakt. Welch ein Abend. Welch ein Musical."   Die Welt online

„Cabaret, ein Musical, das heutzutage niemanden unberührt läßt.“
NDR-Hamburg-Journal

„Goldene Zeiten im Hansa-Theater.“   Bild Hamburg

„Rauschhaft verzückt. Das Hansa wird zum Kit-Kat-Club. Die fulminante Inszenierung von „Cabaret" geht unter die Haut…Starkes aufwühlendes Unterhaltungstheater zum Freuen und Frösteln, mit einem Tim Fischer,
der eine Klasse für sich ist.“   Hamburger Morgenpost

Das Musical ist 60 Jahre alt, aber doch aktuell. Das zeigt die
gelungene Inszenierung. Sie ist eine bittersüße Warnung
für unsere 20er Jahre.    NDR Kultur-Journal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitwirkende

Schauspieler
Conférencier: Tim Fischer
Sally Bowles: Anneke Schwabe / Josephin Busch
Cliff Bradshaw: Sven Mattke
Fräulein Schneider: Angela Winkler / Ilona Schulz / Katharina Blaschke
Herr Schultz: Peter Franke / George Meyer-Goll
Ernst Ludwig: Holger Dexne / Timo Klein
Fräulein Kost: Anne Weber/ Franziska Kuropka

Ensemble
Michelle Marier, Elenora Talamini, Stephen Seale/Rene Becker, Cedric Bradley, Vicky van Zijl, Malcom Henry

toh_logo
Kontrabass: Lars Hansen / Jens Wrede ; Violine: Rebecca Borchert; Posaune: Uwe Granitza / Andreas Deichmann; Trompete/Percussion: Jan Peter Klöpfel; Klarinette/Flöte/Saxophon: Detlef Raschke; Schlagzeug/Percussion: Helge Zumdiek

Regie: Ulrich Waller, Co-Regie: Dania Hohmann
Musikalische Leitung: Matthias Stötzel / Mathias Weibrich
Bühne: Raimund Bauer
Kostüme: Ilse Welter
Choreografie: Kim Duddy

Weitere Infos zu den Mitwirkenden finden Sie hier Biographien Kreativteam und Ensemble

Termine im HANSA-Theatersaal

Neue Termine:
1. bis 6. März, 8. bis 13. März, 15. bis 20. März und 22. bis 27. März 2022

Beginn der Vorstellungen: 19.30 Uhr, sonntags 18 Uhr

Dauer der Vorstellung: ca. 145 Minuten, inkl. Pause

Die Veranstaltungen werden nach der 2G-Regelung durchgeführt.
Für Sie als Besucher gilt Folgendes:

Für den Einlass benötigen Sie:

  1. Einen Coronavirus-Impfnachweis über eine vollständige Schutzimpfung, die mindestens 14 Tage zuvor erfolgt ist. Der Nachweis kann über den Impfpass oder gleichwertige Bescheinigungen erfolgen.
  2. Oder einen Genesenen-Nachweis über eine Infektion mit dem Coronavirus, die mind. 28 Tage sowie max. sechs Monate zurückliegt und im Labor nachgewiesen wurde.
  3. Ihre Eintrittskarte
  4. Zur Nachverfolgung die Luca App. Alternativ können Sie Vorort im Hansa-Theater handschriftlich ein Formular ausfüllen und bei unseren Einlassmitarbeitern abgeben.
  5. Ihren Personalausweis oder Reisepass

Kinder bis einschließlich 15 Jahren sind laut Senatsbeschluss von der 2G-Regel ausgenommen. Für Jugendliche ab 16 Jahren gilt die 2G-Regelung.  

Bitte kommen Sie frühzeitig, möglichst 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn, und planen Sie für Ihren Besuch mehr Zeit für den Publikumseinlass und für die Nutzung der sanitären Einrichtungen ein, da es aufgrund der Hygieneverordnungen zu Wartezeiten kommen kann.

Es besteht keine Maskenpflicht

Damit Sie Ihren Cabaret-Besuch bei uns entspannt genießen können, informieren Sie sich bitte,  kurz vor der Vorstellung über die dann gültigen Rahmenbedingungen.

Online Tickets

 

Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen nicht alle tatsächlich buchbaren Plätze im Online-Saalplan abgebildet werden können. Auch wenn online keine Plätze mehr verfügbar sind, können Sie Restkarten telefonisch bei unserer Tickethotline reservieren.

Karten- und Gutscheinverkauf

Varieté im Hansa Theater

Ticket-Hotline: 040 / 4711 0 644
Montag bis Freitag von 10.00 bis 15.00 Uhr

Kasse

Steindamm 17, 20099 Hamburg

9. November bis 22. November
montags bis samstags: 12:00 bis 19:00 Uhr,
sonntags ist die Kasse geschlossen.

Ab dem 23. November 2021
montags: 12:00 bis 19:00 Uhr,
dienstags bis sonntags: 12:00 bis 18:30

Gutscheine und Karten für unsere Vorstellungen erhalten Sie jederzeit in unserem -> Online-Shop!

St. Pauli Theater

Spielbudenplatz 29, 20359 Hamburg
aktuelle Geschäftszeiten

Hamburger Abendblatt-Geschäftsstelle

Großer Burstah 18-32
Montag bis Freitag 9.00 bis 19.00 Uhr
Samstag 10-16 Uhr
040/30 30 98 98 | Montag bis Freitag 8.00 bis 19.00 Uhr,
Samstag 8.00 bis 13.00 Uhr

und in allen Hamburger Abendblatt-Ticketshops

sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Online: Karten- und Gutscheinbestellung

Kartenbestellung:

Alle Ermäßigungen erhalten Sie ausschließlich an unserer Tickethotline oder an der Tageskasse. Rollstuhlfahrer buchen bitte ausschließlich direkt an der Kasse oder über unsere Tickethotline 040/4711 0 644 (Mo-Fr 10-15 Uhr).

Gutscheinbestellung:

Gutscheine können bei uns telefonisch unter 040-4711 0 644, an unserer Tageskasse oder auch online erworben werden. Wenn Sie einen Gutschein online erwerben möchten, klicken Sie hier: Gutschein

Die Gutscheine können nicht für gastronomische Leistungen vor Ort eingelöst werden, dies ist nur im Zusammenhang mit der Kartenbestellung möglich!

Gastronomie

Kulinarisch abgerundet wird Ihr Besuch mit Köstlichkeiten aus dem Hause unseres neuen renommierten Gastronomie-Partners – „STRAUCHS FALCO“ Hamburg HafenCity.

Über das Angebot informieren wir Sie hier in Kürze!

Pressedownloads

Fotos

Cabaret

Tim Fischer und Michelle Marier
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung honorarfrei  

Download (6,3 MB)

Cabaret

v.l.n.r.: Anne Weber, Angela Winkler, Peter Franke
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung honorarfrei  

Download (4,2 MB)

Cabaret

v.l.n.r.: Angela Winkler, Peter Franke
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung honorarfrei  

Download (4,5 MB)

Cabaret

Ensemble
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung honorarfrei  

Download (10,2 MB)

Cabaret

Tim Fischer und die Kit Kat Girls
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung honorarfrei  

Download (6,0 MB)

Cabaret

Tim Fischer und Ensemble
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung honorarfrei  

Download (5,4 MB)

Cabaret

Ensemble v.l.n.r.: Angela Winkler, Stephan Zenker, Holger Dexne, Thomas Höfner, Tim Fischer, Michelle Marier, Anne Weber, Judith Jandl, Steven Seale, Sven Mattke, Anneke Schwabe
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung honorarfrei  

Download (5,2 MB)

Cabaret

v.l.n.r.: Anne Weber, Angela Winkler
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung honorarfrei  

Download (3,9 MB)

Cabaret

v.l.n.r.: Sven Mattke, Anneke Schwabe
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung honorarfrei  

Download (3,1 MB)

Cabaret

v.l.n.r.: Angela Winkler, Peter Frank
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung honorarfrei  

Download (3,8 MB)

Cabaret

Tim Fischer
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung honorarfrei  

Download (3,1 MB)

Cabaret

v.l.n.r. Stephan Zenker, Thomas Höfner, Eleonora Talamini, Tim Fischer, Michelle Marier, Steven Seale
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung des Fotografen honorarfrei  

Download (22,6 MB)

Cabaret

v.l.n.r.-Stephan Seale, Eleonora Talamini, Michelle Marier, Anneke Schwabe, Thomas Höfner, Stephan Zenker
© Kerstin-Schomburg
Abdruck bei Nennung des Fotografen honorarfrei  

Download (4,8 MB)

Cabaret

v.l.n.r.: Michelle Marier, Stephan Zenker, Tim Fischer, Eleonora Talamini, Steven Seale
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung des Fotografen honorarfrei  

Download (14,6 MB)

Cabaret

v.l.n.r.: Eleonora Talamini, Anneke Schwabe, Thomas Höfner, Stephan Zenker, Steven Seale, Michelle Marier
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung des Fotografen honorarfrei  

Download (5,0 MB)

Cabaret

Anneke Schwabe
© Kerstin Schomburg
Abdruck bei Nennung des Fotografen honorarfrei  

Download (5,2 MB)

Tim Fischer

Foto: © Katharina John  

Download (558,5 KB)

Hauptmotiv

Tim Fischer
Foto: © Moog Photography  

Download (3,4 MB)

Hauptmotiv ohne Titel

Tim Fischer
Foto: © Moog Photography  

Download (2,8 MB)

Infomaterial

Kreativ-Team und Ensemble

Die Biographien  

Download (1,8 MB)

Pressemitteilungen

No downloads found.